Der Pfälzerwald wird 175!

Der Pfälzerwald, das größte zusammenhängende Waldgebiet und größte Biosphärenreservat Deutschlands, wird 175 Jahre alt. Im Jahr 1843 wurde von Forstleuten der Name geprägt und das Gebiet festgelegt. Die Geschichte des Pfälzerwaldes in dieser langen Zeit ist eine sehr wechselvolle. Heute leben wir in einer Zeit, in der die Natur immer stärker zurückgedrängt, Erholungsräume, Rückzugsgebiete und naturbelassene Flächen immer seltener werden. Deshalb sollte man davon ausgehen, dass man den Wert des Pfälzerwaldes erkannt hat und ihm einen ganz besonders hohen Stellenwert beimisst. Betrachtet man jedoch mit welcher Vehemenz in den letzten Jahren versucht wurde den Pfälzerwald zu vermarkten und seinen Schutz zu unterlaufen, muss man feststellen, dass viele Verantwortliche leider anders denken. Es ist gewiss ein schwieriger Spagat den einzelnen Bedürfnissen so gut es geht gerecht zu werden, z.B. Tourismus, Forstwirtschaft, Straßenbau, Erhaltung und Wiederherstellung von Naturräumen oder Weiterentwicklung von Gemeinden. Eines darf jedoch nicht geschehen: Eine „Ausbeutung“ und ein „Ausverkauf“ dieses wunderbaren Waldes! Denn der Wert des Pfälzerwaldes, der in unserer hektischen und naturfremden Zeit stetig steigt, ist mit Geld nicht aufzuwiegen!

Der SWR würdigt das 175-jährige Jubiläum mit diesem kleinen, sehenswerten Filmbeitrag (ca. 5 min):

Das Video soll bis zum 13.08.2019 online verfügbar sein. Weitere interessante Informationen zum Thema Pfälzerwald finden Sie auf folgender Internetseite des SWR: Der Pfälzerwald wird 175

29.08.2018 (aes)