Presse zum Thema Windkraft im Pfälzerwald

Hier finden Sie Beiträge zum Thema in chronologischer Reihenfolge.


07.12.2015 – „Windkraft-Gegner befürchten ‚Salamitaktik‘ der Investoren“

Mannheimer Morgen: Dr. Klaus Backes greift in seinem Bericht die Problematik der aktuellen Windkraftplanungen im bewaldeten Teil des Biosphärenreservats Pfälzerwald bei Kaiserslautern auf.

Zum Thema Schutz des Pfälzerwaldes schreibt der Mannheimer Morgen:

Ein gesetzliches Verbot von Windrädern hält das Umweltministerium gemäß Auskunft auf eine Anfrage unserer Zeitung dagegen für „falsch und überflüssig“.

In seinem Kommentar beschreibt er auch das Dilemma des Pfälzerwaldes, der so vielen Ansprüchen gerecht werden soll und nicht allen gerecht werden kann. Online können Sie den Bericht und den Kommentar im „morgenweb“ nachlesen.


10.11.2014 – „Wenn die Umwelt der Ökologie zum Opfer fällt“

DIE WELT: Lesen Sie diesen Beitrag von Verena Metze-Mangold, Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission e.V., in dem sie die Situation des Biosphärenreservates Pfälzerwald erläutert.


IMG_7744_F_neu Kopie

27.10.2014 – „Da protestiert der deutsche Denkmalpfleger“

DIE WELT: Dieser herrlich ironische Artikel von Dankwart Guratzsch zeigt die zum Teil absurden Reaktionen auf die Anbringung des Transparents am Luitpoldturm. Eine gemeinsame Aktion von uns mit Pfälzerwald- und Luitpoldturmverein.


11.08.2014 – „Wie die Natur verraten und verkauft wird“

DIE WELT: Lesen Sie diesen nachdenklichen Beitrag von Dankwart Guratzsch zum Thema Energiewende und Pfälzerwald.


18.07.2014 – „Wer Windräder sät, wird Sturm ernten“ 

PW_Luitp

Blick vom Luitpoldturm in unseren wundervollen Pfälzerwald. Wer will hier Windräder sehen, in einer der windschwächsten Regionen Westeuropas?

DIE WELT: Unter der Überschrift „Wer Windräder sät, wird Sturm ernten“ schreibt Dankwart Guratzsch über die Windkraftplanungen im zentralen Pfälzerwald, sowie andere sensible Standorte in Deutschland und über die Folgen der Energiewende.

Neben den über 60 geplanten Windrädern im zentralen Pfälzerwald, stehen im Norden, dem Leiningerland, noch über 700 ha Vorranggebiet für Windkraft im Wald auf der Wunschliste. Um dieses Gebiet noch zu vergrößern, unterstützt Staatssekretär Dr. Griese die Bestrebungen der Gemeinde Wattenheim zur Verlegung einer Pflegezone.

LangerKopf02

So könnte der Anfang vom Ende aussehen! Die 5 geplanten Windkraftanlagen auf dem Langerkopf. Insgesamt sollen es über 60 im zentralen Pfälzerwald werden. Der alte Gittenmast hinten links im Bild ist 70 m hoch, die Windräder werden eine Gesamthöhe von bis zu 215 m haben.


03.05.2014 – „Die Energiewende zerstört Deutschlands letztes Idyll“

WirtschaftsWoche: In diesem Beitrag beschreibt der Redakteur Ferdinand Knauß wie das kleine Dorf Hofstätten und der Pfälzerwald vom Ausbau der Windkraft bedroht sind – noch sind sie eine Reise wert. „Ein Hilferuf wider die Windräder“.


03.12.2013 – „Sturm im Pfälzer Wald“

FAZ.NET: In seinem Artikel „Windräder statt Aufforstung“ befasst sich Bernd Freytag mit dem Thema warum der Stopp der Aufforstung in RLP bei vielen Menschen den Verdacht erweckt, damit Platz für Windräder schaffen zu wollen.


„ZURÜCK“